Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Abschlussübung bei Nacht

Die letzte Übung der Freiwilligen Feuerwehr Wallenfels fand bei Dunkelheit im Sägewerk Müller-Gei statt. Angenommen war ein Brand im Bereich des Rundholzlagers. Der Erstangriff wurde mittels Löschwasser vom Fahrzeugtank des HLF ausgeführt. Weiteres Löschwasser wurde über eine lange Schlauchstrecke von der Wilden Rodach aus gefördert. Dafür war die Besatzung des LF 8 zuständig. Die Straßenquerung der Schlauchleitung in der Angerstraße sicherte die Besatzung des RW ab.

Nach Abschluss der Übung bedankten sich die beiden Geschäftsführer Stefan und Klaus Müller-Gei bei den Feuerwehrleuten für ihre Einsatzbereitschaft. Im Vorfeld der Übung wurde zudem von den Feuerwehrleuten Markus Haderdauer und Hans Stumpf eine Feuerlöscherschulung für die Mitarbeiter des Sägewerks durchgeführt. Durch den richtigen Umgang mit Feuerlöschern können Entstehungsfeuer schnell bekämpft und größer Schaden vermieden werden.