Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Leistungsabzeichen Löschen 2017

 

Eine bunt gemischte Truppe

 

Ein weiteres Mal absolvierte eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Wallenfels das Leistungsabzeichen Löschen. Gleich in mehrfacher Hinsicht war diese Abnahme jedoch ein Novum: Stellvertretender Kommandant Chris Hofmann absolvierte mit Stufe 6 die Höchststufe. Gleichzeitig waren vier der neun Mannschaftsmitglieder erstmalig bei der Prüfung dabei.

Nach fast sechs Wochen Vorbereitung trat die Gruppe vor die Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Hans-Ulrich Müller, Kreisbrandmeister Frank Fischer und den Nordhalbener Kommandanten Wolfgang Ströhlein. Den drei Prüfern mussten verschiedene Knoten und Stiche gezeigt werden. Die Teilnehmer der Stufe 4 durften Fragen zur Erste-Hilfe beantworten. Gruppenführer Chris Hofmann musste einen Fragebogen zum Themenbereich Löschen ausfüllen.

Mittelpunkt der Abnahme war jedoch die Löschübung. Dafür stehen vier Minuten an Zeit zur Verfügung, in denen von der Gruppe ein kompletter Löschaufbau mit Wasserentnahme aus dem Bach und dem Aufbau von drei C-Strahlrohren erfolgen. Dies wurde mit Bravour gemeistert.

Am Ende der Prüfung konnten Chris Hofmann (Stufe 6), Hans Stumpf, Markus Haderdauer (beide Wiederholer), Jacqueline Hahn, René Reuther (beide Stufe 4), sowie Kilian Fleischmann, Nino Krüglein, Lukas Roth und Jannis Stöcker (alle Stufe 1) ihre Abzeichen entgegennehmen. Die Stadträte Alfred Klinger und Bernd Stöcker waren mit Ehrenvorstand Paul Haderdauer und zahlreichen weiteren Feuerwehrleuten und Angehörigen mit vor Ort. Bernd Stöcker lobte den Einsatz und würdigte insbesondere das Engagement der jungen Feuerwehrleute.