Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Gemeinsame Gefahrgutübung

Chlorgasaustritt im Freibad Wallenfels! Dieses Einsatzstichwort wurde für eine gemeinsame Übung der Freiwilligen Feuerwehr Wallenfels und der Freiwilligen Feuerwehr Kronach angenommen. Frei werdendes Chlorgas kann Reizungen der Schleimhäute und der Augen verursachen. Mit Wasser wird das Gas in der Regel nieder geschlagen, so verdünnt und unschädlich gemacht. So kann eine Ausbreitung der Chlorgaswolke verhindert werden.

Für derartige Einsätze verfügt die Wallenfelser Wehr über vier Chemikalienschutzanzüge (CSA) und entsprechend ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Nachdem eine Wasserversorgung hergestellt und ein erster Atemschutztrupp ausgerüstet war, begann dieser die Chlorgaswolke mit Sprühstrahl zu „bekämpfen“. Zwei weitere Atemschutztrupps rüsteten sich aus, um mit CSA vor zu gehen.

Aufgabe der Kronacher Wehr war es, mit dem Gerätewagen Atem- / Strahlenschutz (GW-A/S) für die Dekontamination der CSA-Träger zu sorgen. Dafür ist entsprechende Technik wie Duschzelt, Warmwasseraufbereitung, sowie entsprechende Schutzausrüstungen für die Feuerwehrleute auf dem Fahrzeug verlastet. Ziel der Übung war es, die Zusammenarbeit der Wehren zu testen und auf mögliche gemeinsame Einsätze besser vorbereitet zu sein. Das Ziel wurde erfüllt.