Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Training im Brandhaus

Erstmals besuchte eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Wallenfels einem Lehrgang im Brandhaus der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg. Diese zwei Tage sind ein reiner Praxislehrgang für Atemschutzgeräteträger. Im Brandhaus können Atemschutzeinsätze mit „echten“ Feuer und Rauch trainiert werden.

Atemschutzleiter Dominik Förner nutzte zusammen mit René Reuther, Andreas Lutz und Stefan Müller (Geier) den Lehrgang, um für die eigenen Übungen, aber vor allem für Einsätze neues Wissen zu erlangen. Insgesamt vier Durchgänge absolvierte jeder Teilnehmer. Dabei wurden die Anforderungen stetig gesteigert. Ging es im ersten Durchgang um die Gewöhnung an die Hitze, wurden in den weiteren Übungen reale Einsätze wie Zimmerbrand, Küchenbrand, Werkstattbrand nachgestellt und von den Feuerwehrleuten abgearbeitet. Das Brandhaus ermöglicht dabei nicht nur mit echten Feuer und Wasser wie im Einsatz zu arbeiten. Zudem können auch Explosionen und Geräusche eingespielt werden, um möglichst echte Einsatzszenarien darstellen zu können.